Gesundheits- und Krankenpflegehelfer / Gesundheits- und Krankenpflegehelferin

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen unterstützen die Krankenpfleger/innen bei den alltäglichen Aufgaben. Sie wirken bei Therapiemaßnahmen mit oder versorgen und pflegen Patienten. Anfallende Aufgaben wie das Verabreichen von Schmerzmitteln oder Setzen von Infusionen dürfen jedoch nur in Absprache mit den examinierten Pflegekräften erfolgen.

Wie die Berufsbezeichnung erkennen lässt, haben Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen die Aufgabe, Gesundheits- und Krankenpflegern im Arbeitsalltag zu helfen. Hierarchisch ist der Beruf daher auch unter dem Gesundheits- und Krankenpfleger anzusiedeln. Je nach Bundesland ist die Berufsbezeichnung daher unterschiedlich – Begriffe wie Helfer/in in der Krankenpflege, Pflegehilfe, Schwesternhelfer/in oder Stationshelfer/in bezeichnen das gleiche Berufsbild.

Ausbildung

Ausbildungsvergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 500-600 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 550-650 Euro
  3. Ausbildungsjahr: –

Zugangsvoraussetzungen:

  • mind. Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes (nicht älter als drei Monate)

Förderung

  • BAfög
  • Bildungsgutschein

Einstiegsgehalt

  • zwischen 1.300 und 2.000 Euro (brutto)

Der Verdients ist abhängig davon, ob der Betrieb zum öffentlichen Dienst gehört oder eine private Einrichtung ist. So wird z. B. in einem städtischen Krankenhaus nach Entgeltgruppe 4 bis 6 Eingestuft und ist nach Dauer der Betriebszugehörigkeit und Qualifikation gestaffelt. Eine Weiterbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger kann auf jedenfall nicht schaden, denn das Gehalt liegt hier bereits schon zwischen 2.000 und 2.500 Euro (brutto).

Bei privaten Einrichtungen ist auf der einen Seite zwar Spielraum für Gehaltsverhandlungen, man orientiert sich jedoch oft an den Tarifen des öffentlichen Dienstes. Seit 2015 ist der Mindestlohn jedoch auf 8 Euro in den Neuen und 9 Euro in den alten Bundesländern festgesetzt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.